Systemkamera oder Spiegelreflexkamera?

Der Markt an digitalen Fotokameras steigt ständig an.

Spiegelreflex EOS 1100D von Canon
Systemkamera oder SLR?

Immer mehr Modelle von unterschiedlichen Herstellern machen die Wahl zur Qual. Vor allem die neuen Systemkameras machen dem Käufer die Entscheidung schwer. Doch wo genau liegen die Unterschiede zwischen diesen Kameras und was kann diese Kamera mittlerweile alles?

Systemkameras gibt es in Unterschiedlichen Bereichen

Sowohl im Kompaktbereich als auch im Profibereich sind die Systemkameras vertreten. Nehmen wir als Vergleich eine Systemkamera mit Wechselobjektiv und eine Spiegelreflexkamera ebenfalls mit Wechselobjektiv. Als erstes fällt einem auf das die Systemkamera deutlich kleiner und leichter ist als eine Spiegelreflexkamera. Das liegt daran das die Systemkameras technisch anderes Arbeiten. Sie benötigen keinen Spiegel so wie eine Spiegelreflexkamera um das einfallende Licht auf den Sensor zu transportieren. Darum bezeichnet man Systemkameras auch als spiegellose Kameras.

Durch das Weglassen des Spiegels spart der Hersteller natürlich viel Platz und Gewicht ein. Trotz dieser unterschiede haben Systemkameras und Spiegelreflexkamera viel gemeinsam. Man bekommt sie mit wechselbaren Objektiv und bei beiden Modellen hat man die Möglichkeit umfangreiche Einstellungen selber vor zu nehmen. Blende, ISO und Verschlusszeiten lassen sich Problemlos bei beiden Modellen einstellen. Für den schnellen Schnappschuss bieten beide Kameramodelle einen ausgezeichneten Automodus wo die Kamera diese Einstellung selber trifft.

Videos lassen sich mit der Systemkamera bequem in Full-HD aufzeichnen. Dadurch ist die Kamera auch als Camcorder geeignet. Einige Herstellen bieten in diesem Bereich weiteres Zubehör an. Externen Mikrofonanschluss und zusätzliche Beleuchtungen sind nur einige Beispiele. Auch bei der Sensorgröße unterscheiden sich die Systemkameras nur kaum von den Spiegelreflexkameras. Wo früher noch kleinere Sensoren bei den Systemkameras verbaut wurden, haben die Hersteller heute nachgerüstet. Auch die Technik der Sensoren wurde verbessert. So liefert ein 17,3×13 mm Micro-Four-Third Sensor eine bessere Bildqualität als ein 23,6×15,8 mm APS-C Sensor. Vor dem Kauf sollte man sich daher gut über die verbauten Sensoren informieren um nachher die beste Bildqualität zu erreichen.

Neuste Kameramodelle verfügen über einige Online Funktionen. Wlan und NFC (Near Field Communication) sind einige dieser Extras. Dadurch ist es möglich die Kamera einfacher mit dem PC oder mit dem Smartphone bzw. Tablet zu verbinden. Einige Kameramodelle biete die Möglichkeit an die Kamera per Smartphone zu steuern. Dies ist vor allem bei Langzeitbelichtungen interessant um die Kamera vorm verwackeln zu schützen. Wenn die Kamera mit dem Wlan verbunden ist gibt es die Möglichkeit Bilder in Facebook hochzuladen oder per Mail an Freunde zu verschicken. Auch um die Bilder von der Kamera auf den PC zu schicken ist per Wlan möglich. Die Spiegelreflexkamera verfügen nur selten über solche Möglichkeiten. Zwar gibt es bei Herstellern wie Nikon die Möglichkeit einen Adapter an die Kamera anschließen umso ins Wlan zu gelangen. Dennoch gibt es diesen nur gegen Aufpreis.

Unterschiede zwischen Systemkamera und Spiegelreflexkamera gibt es auch bei weiteren Ausstattungen. Die meisten Hersteller verzichten auf den Sucher um das Gehäuse klein zu halten. Dafür sind die Displays der meisten Modelle schwenk- und kippbar und bieten dadurch hohe Flexibilität. Bei Systemkameras ist die Bedienung meist über den Touchscreen geregelt. So lassen sich Einstellungen bequem am Display einstellen. Bei den Objektiven gibt es keine Unterschiede. Sie sind bei beiden Kameramodellen gleich. Objektive vom gleichen Hersteller passen sowohl an Systemkamera als auch an die Spiegelreflexkamera.

Wer schon in Besitz mehrere Objektive ist kann sich vorab informieren ob diese auch zur neuen Kamera passen. Mehrere Hersteller bieten die Möglichkeit an mit Hilfe eines Adapters die alten Objektive an die neue Systemkamera zu schließen. Wer auf der Suche nach einer neuen Kamera ist für den ist eine Systemkamera eine gute Alternative zur Spiegelreflexkamera. Man sollte sich vorab schon mal Gedanken darüber machen welchen Umfang die Kamera nutzen soll.

Systemkameras sind sowohl für Anfänger als auch für den Profi sehr gut geeignet und werden vielleicht die Spiegelreflexkamera bald völlig ablösen.