Profilbild Fotografie

Sich selbst in Szene setzen, fällt vielen Menschen nicht besonders leicht. Gerade heutzutage ist es doch wichtig, wo fast jeder in irgendeinem Social Network tätig ist, ein ansprechendes Profilbild von sich zu zeigen.

Sei es bei Xing, Facebook oder Google+, mit einem guten Profilbild kommt man immer gut an.
Do wie setzt man sich richtig in Szene? Wie macht man gute Profilbilder? Wer hier jetzt eine ausführliche Anleitung erwartet, den muss ich enttäuschen.

Ich werde Euch hier ein paar kurze Tipps dazu geben, denn eine allgemein gültige Anleitung dazu gibt es meiner Ansicht nach nicht, jeder Mensch ist anders…

Für Brillenträger gibt es hier ein paar Tipps um die richtige Brillenform zu finden.

1. Damit alte Freunde Dich wiedererkennen, zeige Dein Gesicht von vorne!
Auf einem Profilbild ist es immer von Vorteil das ganze Gesicht erkennen zu können.

2. Zeige Dein Gesicht so groß wie möglich!
Profilbilder werden in der Regel nur sehr klein dargestellt, deshalb sollte das wichtige (Dein Gesicht)  gut zu erkennen sein.
Bei einer Ganzkörperaufnahme wird man Dein Gesicht nicht gut genug erkennen können.

3. Die Augen, in die Kamera gucken oder lieber nicht?
Darauf gibt es keine pauschale Antwort! Probiere es einfach aus, mach verrückte Sachen!
Speicherplatz ist genug auf Deiner Kamera vorhanden und löschen kann man immer noch.
Erst nach einer anschließenden Bearbeitung und entsprechender Auswahl wirst Du deine Fotos online bestellen, oder online stellen 😉

4. Bildkomposition oder wie setze ich mich in Szene?
Gerade bei Profilbildern macht die Bildkomposition eine Menge aus da der Handlungsspielraum begrenzt ist. Das fordert ein wenig Fantasie. Versucht mal, Euer Gesicht etwas weiter links (oder rechts) zu setzen oder die Augen im oberen Drittel zu halten.

5. Kontrast und Schärfe.
Ein gutes Profilbild kommt nicht ohne Nachbearbeitung aus, das fängt schon beim „verkleinern“ an. Ein Profilbild kann meist nur in kleinen Dimensionen hochgeladen werden. Spielt
ruhig mal mit dem Kontrast (etwas höher ansetzen kann tolle Ergebnisse bringen), nach dem verkleinern müsst ihr in der Regel das Bild etwas nachschärfen.

Ich hoffe ich konnte einen kleinen Anreiz geben, Eure Profilfotos zu überarbeiten 🙂 Ein gute Ausrüstung, macht nicht gleich gute Fotos, übt ein wenig damit und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten.

Euer Max