Ideen zur Bildentwicklung für eine Hochzeitsreportage

Sind bei einer Hochzeit Fotografen am Werk, so entstehen in kürzester meist EIne Hochzeitsreportage erstellenHunderte oder gar Tausende Fotos vom Brautpaar, der Familie, der Location und auch der Dekoration. Diese Fotos anschließend zu ordnen und entsprechend zu bearbeiten gestaltet sich nicht immer sehr einfach. Der schönste Tag des Lebens soll schließlich auch auf den Fotos richtig zur Geltung kommen und eine schöne Erinnerung für das Brautpaar und die Verwandtschaft sein. Welche Leistungen ein professioneller Hochzeitsfotograf bietet, sieht man beispielsweise hier zur groben Orientierung. Natürlich ist das nicht alles ein Muss, aber man sollte sich gut überlegen, ob man nicht doch professionelle Hilfe in Anspruch nimmt. Falls man das nicht tut, hier nun einige Tipps zur möglichst optimalen Bearbeitung der Hochzeitsfotos.

In der Regel sind bei der Trauung mehrere Generationen beider Eheleute anwesend und jede Altersgruppe nimmt dabei das Geschehen der Hochzeit mit anderen Augen wahr und empfindet dabei unterschiedliche Gefühle und Emotionen. Genauso ist es auch beim Betrachten der Fotos. Während Fotos mit einem harten Kontrast die jüngere Generation ansprechen und als kühl, aber gleichzeitig modern angesehen werden, kommen bei dem älteren Semester Fotos mit warmen Farben wie rot und orange und einem bleichen Kontrast besser an.

Bilder für jede Generation

Wichtig ist, dass alle Generationen angesprochen werden, die Hochzeitsreportage aber nicht unruhig und bunt gewürfelt aussieht. Die richtige Mischung macht es. Kühle Farben mit blau sollten beispielsweise nicht bei leblosen Bildern mit der Dekoration verwendet werden, während sie bei Bildern unter dem freien Himmel vom Brautpaar wiederum bestens geeignet sind. Warme Farben mit einer gelblichen Tönung sind für Fotos der Braut und des Bräutigams bestens geeignet und lassen auch die Zeremonie in der Kirche richtig zur Geltung kommen. Auch das anschließende Shooting mit Freunden und Verwandten kann im Nachhinein in warmen Farben in der Hochzeitsreportage richtig zur Geltung kommen.

Schwarz-Weiß oder Farbe?

Bilder in Schwarzweiß sind der Klassiker unter den Hochzeitsfotos, modern und trotzdem zeitlos. Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird bei Bildern in Schwarzweiß auf das Wesentliche gelenkt. Aus diesem Grund eignet sich diese Art der Bearbeitung für Fotos, bei denen die Emotionen spürbar werden sollen, am Besten. Bilder vom Brautpaar, der Ringübergabe oder zusammen mit ihren Eltern sind perfekt dafür geeignet. Die emotionalen Momente können so auf dem Foto für die Ewigkeit festgehalten werden und wecken bei jedem Ansehen die Erinnerungen an den schönsten Tag des Lebens. Auch lustige Momente, Spiele auf der Hochzeitsfeier und der Ansprache sind in einem Schwarzweiß ein echter Hingucker und vereinen Emotion und Zeitlosigkeit in einem.

Bearbeitung mit einem Fotoprogramm

Damit die Hochzeitsreportage schön wird und die Bilder entwickelt werden können, sollten diese vorab mit einem Fotoprogramm bearbeitet und sortiert werden. Oft empfiehlt sich auch ein Ausdruck, um zu sehen, wie die Farben zur Geltung kommen. Sind die Fotos dann nicht überbelichtet oder zu dunkel, können die Bilder schnell entwickelt werden und dem Brautpaar wird der schönste Tag des Lebens in den unterschiedlichsten Farben und Kontrasten präsentiert.