Die schönsten Fotomotive in Berchtesgaden

Berchtesgaden, die 8000-Seelen-Gemeinde an der deutsch-österreichischen Grenze, ist ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber. Berchtesgaden lädt auch Hobby- und Profifotografen ein, die herrliche Natur auf Bildern zu verewigen.

Fotos für Wanderfreunde

Die Region Berchtesgaden ist vor allem für ihre herrliche, unberührte Natur bekannt. Die Berge laden zu Spaziergängen und Wanderungen ein, auf denen sich wunderschöne Panoramen über die bayrischen Voralpen bieten. Das Biosphärenreservat Nationalpark Berchtesgadener Land erstreckt sich auf über 200 qkm und bietet insbesondere Frühaufstehern grandiose Motive. Von den herrlichen Sonnenaufgängen über den Bergen bis hin zu ruhigen Schnappschüssen von Wildtieren ist in dieser Region alles möglich. Touristen müssen jedoch Geduld mitbringen, denn Motive ergebe sich hier meist spontan. Die Kamera sollte stets schussbereit sein.

Wer romantische Bergseen mag, stellt sein Stativ an den Königssee und fotografiert von hier den Bergnebel und Sonnenuntergänge oder den anbrechenden Tag über dem See. Die beste Stelle für Fotos ist der Malerwinkel, ein grandioser Aussichtspunkt am Nordufer des Sees. Um ruhige Bilder schießen zu können, empfiehlt sich ein frühzeitiger oder später Besuch, denn der Malerwinkel ist ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer wie Winter ein unverzichtbares Motiv für Urlaubsfotos ist der Watzmann. Wer den berühmtesten und höchsten Berg des Berchtesgadener Landes ablichten möchte, sollte seinen Blickwinkel so wählen, dass er die Legende des Watzmanns verewigt. Denn mit dieser wirken die unterschiedlich großen Gipfel, die eine verfluchte Königsfamilie sein sollen, gleich noch imposanter.

Sehenswürdigkeiten in Berchtesgaden

Neben diesen Naturschönheiten, die bei keinem Urlaub in Berchtesgaden fehlen dürfen, sollten Besucher auch die Sehenswürdigkeiten des Ortes festhalten. Zu diesen gehören das interessante Salzbergwerk und die Innenstadt. Bei einem Spaziergang in der Innenstadt ist ein Stativ hilfreich. Denn hier werden historische Gebäude wie das Hirschhaus mit seiner weltbekannten Lüftlmalerei und das Königliche Schloss in ihrer ganzen Pracht verewigt. In den Schlossmuseen ist das Fotografieren verboten.

Die traditionelle Berchtesgadener Tracht wird am Besten bei einem Heimatabend fotografiert, denn dann zeigen die Einwohner auch ihre Tänze und geben ihre kulinarischen Leckerbissen aus. Wer die Region Berchtesgaden erleben und mit Fotos und Bildern der Naturschönheiten Daheimgebliebene neidisch machen möchte, findet auf Berchtesgaden360.de weitere Anregungen, erste Motive und Unterkünfte.