Fotos online bestellen (Preisvergleich, Tricks & Infos)

Was früher aufwendig im Foto-Laden passierte, geschieht heute ganz einfach online! Fotos hochladen, bestellen und nach Hause geliefert bekommen. Nie war es einfacher, seine Lieblingsfotos greifbar (für die „Ewigkeit“) zu machen.

Hochladen Bestellen Freuen

Hier erfährst du, wo du die besten Fotoabzüge bekommst und am wenigsten dafür bezahlen musst. Und natürlich die Voraussetzungen für eine Spitzen-Qualität bei deinen Fotos!

Wichtig: Die Webseite wird gerade überarbeitet und mit neuen Angeboten aktualisiert. Ich bitte um Nachsehen.

Aktueller Preisvergleich für Fotoabzüge

Um einen Überblick über die aktuellen Preise der unzähligen Foto-Anbieter zu bekommen, habe ich dir meine Favoriten in einem Vergleich dargestellt.

So findest du schnell und einfach das günstigste Angebot für dein Wunschformat. Teilweise kann man mit dem richtigen Angebot ordentlich Geld sparen.

AnbieterPapierstärkeFormat 9Format 10Format 11Format 13Format 15Format 20BestellungVersandZum Angebot
pixum.de233 g/m²ab 0,17€ab 0,23€ab 0,29€ab 0,36€1,99€3,99€Online oder Softwareab 3,99€Zum Angebot
cewe-fotoservice.de200-240 g/m²ab 0,10€ab 0,12€ab 0,16€ab 0,22€ab 0,99€-Online oder Softwareab 3,99€Zum Angebot
posterxxl.de250 g/m²-ab 0,09€-ab 0,15€-ab 0,99€Onlineab 2,99€Zum Angebot
photobox.de?ab 0,15€ab 0,15€-ab 0,45€ab 0,95€ab 1,95€Onlineab 3,49€Zum Angebot
aldifotos.de?ab 0,07€ab 0,08€-ab 0,14€-ab 0,48€Online oder Softwareab 1,99€Zum Angebot
fotopost24.de?ab 0,15€ab 0,29€ab 0,39€ab 0,49€ab 0,99€ab 1,99€Onlineab 2,49 €Zum Angebot
foto.com210 - 238 g/m²ab 0,10€ab 0,05€ab 0,05€ab 0,23€ab 0,31€ab 1,20€Onlineab 3,50€Zum Angebot

Fotoabzüge Gratis im Internet bestellen

Wie ist es möglich, gratis Fotos online zu bestellen? Ganz einfach – die großen online Fotolabore liefern sich regelmäßig eine Rabattschlacht die wir als Kunde für uns nutzen können. So gibt es teilweise bis zu 600 Fotoabzüge gratis für Neukunden!

Ihre Vorteile beim online bestellen

Fotos entwickeln lassen ist heutzutage einfacher denn je. Ein Wandkalender, Fotobuch, Poster oder Fotogeschenke aller Art, online zu bestellen ist eine günstige, schnelle und komfortable Möglichkeit. Fotos entwickeln lassen ist dank der vielen Fotoservice Anbieter richtig günstig geworden. Zusätzlich macht man sich unabhängig von Ladenöffnungszeiten und man bekommt die Fotos einfach nach Hause geschickt.

Immer mehr Freunde und Bekannte von mir wollen Ihre Fotos im Internet bestellen, und immer wieder werde ich gefragt: „Wie geht das eigentlich, Du machst das doch öfter?“ oder „Wo kann ich Fotos online entwickeln lassen?“ oder aber auch „Welcher Anbieter liefert die beste Qualität?„.

Ich habe es mir zum Ziel gesetzt, meine eigenen Erfahrungen mit den verschiedenen „online Fotolaboren“ hier mit meinen Lesern zu teilen und weitere Tipps und Anleitungen zu den Themen Fotografie und Digitalkameras zu geben.

Gute Fotolabore im Internet

Jetzt Fotos bestellen! Ich habe schon bei einigen Online Fotolaboren meine Fotoabzüge gratis bestellt. Es ist wie mit allen Dienstleistern, es gibt gute und es gibt nicht so gute. Wenn ich Fotos bestelle, dann erwarte ich, dass die Fotos auf guten Papier und in guter Qualität gedruckt sind.

Fotos im Internet bestellen ist eine einfache und bequeme Sache – vorausgesetzt das Ergebnis stimmt mit meinen Erwartungen überein. Bevor Ihr Fotos bestellt, schaut hier auf meiner Internetseite nach aktuellen Gutscheinen und Rabatten, oftmals gibt es 50, oder sogar 120 Fotos gratis.

www.pixum.de
Bei passenden Angeboten, wähle ich diesen Anbieter, gute Preise – schnelle Lieferung – gute Qualität

Wenn Ihr bei pixum.de Fotos online bestellen wollt, ist weder eine Vorab-Registrierung noch eine spezielle Software notwendig.

www.foto.com
Auch hier finden sich immer gute Angebote, Preis-Leistungsverhältnis ist gut – gute Qualität

Für die Online Bestellung von Fotos oder anderen Produkten bei foto.com ist keine Vorab-Registrierung notwendig. Für den Upload Eurer Fotos, stehen Euch verschiedene Methoden zur Verfügung, wobei für keine davon eine zusätzliches Programm notwendig ist.

Aktuelle Trends in der Digitalfotografie

von Analog zu Digital

Die Digitaltechnik verändert die Fotografie auf allen Ebenen – von der Aufnahme bis zur Bildentwicklung. Wir stellen Ihnen die wichtigsten aktuellen Trends vor, die Sie nicht verpassen sollten.

Digitale Spiegelreflexkameras liegen im Trend

Modernes Hightech und eine Technik, die sich seit über 150 Jahren bewährt hat: Auf diese erfolgreiche Verbindung setzen die digitalen Spiegelreflexkameras – und wer auch bei Digitalkameras nicht auf die Möglichkeit verzichten möchte, mit mehreren Objektiven zu arbeiten, für den führt kein Weg an diesen Spitzenprodukten vorbei.

Trotz vergleichsweise hoher Preise entscheiden sich immer mehr Deutsche für diese besonders leistungsfähigen Kameras. Nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und des Photoindustrie-Verbandes waren im Jahr 2011 von etwa 8,6 Millionen verkauften Fotoapparaten etwa 970.000 digitale Spiegelreflexkameras – und es zeichnet sich ab, dass ihr Absatz auch 2012 in einem insgesamt leicht rückläufigen Markt noch einmal gestiegen ist: Von etwa 7,9 Millionen verkauften Kameras sollen demnach 980.000 Apparate digitale Spiegelreflexkameras gewesen sein, deren Marktanteil damit von 11,3 Prozent im Jahr 2011 auf 12,4 Prozent 2012 gestiegen wäre.

Markt für Kompaktkameras unter Druck

Während die Nachfrage im oberen Preissegment steigt, sind die Verkäufe im mittleren und unteren Preissegment seit Jahren leicht rückläufig. Denn immer mehr Handys und Smartphones verfügen über eingebaute Kameras, was viele Kunden von der Anschaffung einer Kamera Abstand nehmen lässt. Zwar machen Kompaktkameras noch immer den Löwenanteil an neu verkauften Fotoapparaten aus, aber der Trend weist seit einigen Jahren deutlich nach unten.

2011 wurden knapp 7,5 Millionen digitale Kompaktkameras verkauft, 2012 waren es nach Angaben der GfK und des Photoindustrie-Verbandes noch etwas mehr als 6,7 Millionen – und damit etwa ein Viertel weniger als auf dem Höchststand 2008, als 8,4 Millionen Geräte verkauft wurden. Trotz dieser Entwicklung sieht der Photoindustrie-Verband in den Smartphones keine Bedrohung für klassische Kameras. Denn „diese Aufnahmegeräte dienen in erster Linie dem Schnappschuss“, zeigt man sich bei den Branchenvertretern selbstbewusst. Wer beim Fotografieren mit der Smartphone-Kamera erst einmal auf den Geschmack gekommen sei, entscheide sich oft auch für eine leistungsfähigere klassische Kamera.

Bilder über Bilder dank Digitaltechnologie
2500 Bilder pro Sekunde

Ob mit einer digitalen Spiegelreflexkamera, einer Kompaktkamera oder dem Smartphonenie wurde mehr fotografiert als heute. Grund dafür ist die Digitaltechnologie, die es dem Fotografen erlaubt, Fotos in nahezu unbegrenzter Anzahl zu minimalen Kosten zu schießen. Die Zeiten, in denen man sich im mehrwöchigen Familienurlaub mit wenigen Rollen Film begnügen musste, sind mittlerweile fernste Vergangenheit.

Wie oft und wie viel fotografieren wir?

Die angesehene US-Zeitschrift National Geographic wollte es ganz genau wissen und stellte in ihrer Ausgabe vom April 2013 eine anschauliche Berechnung für den US-amerikanischen Markt auf:

Danach schießen die Amerikaner 80 Milliarden Fotos im Jahr – oder etwa 2.500 Fotos pro Sekunde. Das sind pro Kopf etwas mehr als 250 Fotos pro Jahr, oder eines an jedem der fünf Arbeitstage. Und am Wochenende ruht der Fotograf?

Nicht in Deutschland, behauptet der Photoindustrie-Verband, der fest davon
überzeugt ist, dass wir die Amerikaner beim Fotografieren locker in die Tasche stecken:
In Deutschland macht es in der Sekunde über 2.000 Mal ‚Klick‚”, hat der Fachverband errechnet.

Wenn diese Angaben stimmen, fotografieren 80 Millionen Deutsche fast soviel wie 310 Millionen Amerikaner.

Große Spanne bei Anschaffungspreisen

Wer auch immer beim Fotografieren die Nase vorn haben mag – fest steht, dass wir Jahr für Jahr gewaltiges Bild- und Datenmaterial produzieren. Entsprechend wachsen die Ansprüche an die technische Leistungsfähigkeit der Kameras, und damit auch die durchschnittlichen Kamerapreise. Allerdings nehmen sich die Preissteigerungen vor dem Hintergrund der Leistungsexplosion, die Fotoapparate in den letzten Jahrzehnten erlebt haben, geradezu bescheiden aus.

Vor dreißig Jahren musste man noch mühsam mit Papierfilmen mit wenigen Dutzend Bildern hantieren – moderne Kameras sind dagegen vollautomatische Hightech-Geräte, mit denen man nicht nur viele tausend Fotos pro Chip schießen, sondern auch Video-Clips produzieren kann.

Die Entwicklung der Anschaffungspreise

Vor diesem Hintergrund ist der Anstieg des Durchschnittspreises für neu verkaufte Kameras von umgerechnet etwa 100 Euro 1981 auf 200 Euro im Jahr 2001 moderat. Kompaktkameras kosteten 2011 im Durchschnitt etwa 150 Euro und sind damit seit Jahren preislich konstant, haben GfK und Photoindustrie-Verband ermittelt. Deutlich teurer sind die kompakten Systemkameras, die 2011 durchschnittlich 530 Euro kosteten, und damit 60 Euro mehr als noch 2010. Preislich an der Spitze liegen die digitalen Spiegelreflexkameras, für die Verbraucher 2011 etwa 700 Euro auf den Tisch legen mussten, während es 2010 noch 630 Euro waren.

Kameraversicherungen – ein Muss für teure Ausrüstung
Kameraversicherung eine Überlegung wert

Gerade bei teuren digitalen Spiegelreflexkameras gehört zu einer kompletten Fotoausrüstung mehr als nur das Kameragehäuse.

  • Objektive
  • Stative
  • Taschen

und anderes Zubehör lassen den Wert einer Fotoausrüstung leicht auf einige tausend Euro anwachsen. Kein Wunder also, dass Kamera und Fotoausrüstung ein beliebtes Diebesgut sind – vor allem auf Reisen, wenn sie tagein, tagaus mitgeführt werden und in einem unbeobachteten Moment schnell entwendet sind.

Hierbei gilt es insbesondere zu beachten, dass der Diebstahlschutz einer Hausratsversicherung auf Reisen in der Regel nicht gilt. Kameraeigentümer sind daher gut beraten, eine zusätzliche Kameraversicherung abzuschließen, die schon für wenige Euro im Jahr zu haben ist, und die alle Ausrüstungsbestandteile umfasst – vom Gehäuse über die Objektive bis zu Kameratasche und Stativ.

Online-Druck von Fotos immer beliebter

Fotoabzüge Preisvergleich

Obwohl die Möglichkeiten der digitalen Bildbetrachtung ständig zunehmen, erfreuen sich ausgedruckte Papierbilder nach wie vor großer Beliebtheit – ob für ein Fotoalbum oder als Geschenk. Auch hier machen sich immer mehr Hobby-Fotografen die Vorteile der digitalen Fotografie zunutze und lassen ihre Fotos online entwickeln.

Dabei können die Bilder auf der Webseite des jeweiligen Anbieters entweder direkt im Browser oder mithilfe einer speziellen Gratis-Software hochgeladen und zur Entwicklung in Auftrag gegeben werden. Die fertigen Fotos werden dem Nutzer dann im Laufe einiger Tage zugesandt. Genauso können Sie auch eine Fotocollage online erstellen.

Einige Anbieter, die mit dem stationären Handel zusammenarbeiten, bieten auch die Möglichkeit der Abholung in einem Ladengeschäft vor Ort an. Bezahlt wird online oder bei der Abholung.

Neben dem Preis sollte der Nutzer vor allem darauf achten, ob die Möglichkeit der Bildbearbeitung am Bildschirm besteht – ist das nicht der Fall, muss das Bild bei Bedarf am eigenen PC bearbeitet werden. Zu den großen Anbietern von Online-Fotos gehören unter anderem Cewe-Color, Ofoto, Foto-Quelle, Photobox und Pixum.

Alternativen zur Onlinebestellung von Fotos

Fotodrucker
Fotos selbst ausdrucken

Auch wenn Fotodrucker immer günstiger werden, ist der Fotodruck daheim zwar recht praktisch aber auch immer noch teuer. Der Verbrauch der Tinte und gutes Fotopapier machen den Ausdruck teuer und es lohnt sich nur bei geringer Stückzahl zu drucken. Fotos online zu bestellen ist definitiv am günstigsten.

Tintenstrahldrucker

Bei konventionellen Tintenstrahldruckern bleibt oft die Qualität des Ausdruckes auf der Strecke, weswegen hier auf jeden Fall ein „Fotodrucker“ zu empfehlen ist.

Ausdruck beim Discounter

Viele Drogerien und Discounter haben heutzutage „Foto-Terminals„. Hier nimmt man seine Speicherkarte aus der Kamera mit und wählt an diesen Terminals direkt die Fotos aus, welche entwickelt werden sollen. Auch dies ist eine gute Methode, aber die Abhängigkeit von den Öffnungszeiten (Bestellen und Abholen) und die nicht immer vorhandene Privatsphäre bei der Auswahl der Bilder sprechen gegen diese Möglichkeit. Fotos online entwickeln zu lassen ist halt einfach bequem.

Fotos sichern
Fotos in der Cloud sichern

Speichermedien für Fotos

Die einfachste Methode um Fotos und Abzüge zu sichern, ist eine Kopie auf der Festplatte des eigenen Computers. Leider kommt es hier immer wieder zu unbeabsichtigten Löschungen der Fotos oder zum Hardwareausfall und meist sind die Fotos nicht mehr zu retten. Bitte vergesst nicht, ein Backup Eurer Fotos anzulegen und auch zu testen ob Ihr die Fotos aus dem Backup wieder herstellen könnt, ich musste es schon selbst erleben das ein Backup immer schön durchgelaufen ist, aber die Dateien nicht ordentlich wieder hergestellt werden konnten. Dokumente, Musik und andere Daten lassen sich in der Regel leicht wieder beschaffen, Momente auf Fotos festgehalten sind aber unwiederbringlich!

Die beste Sicherung Eurer Fotos: Fotos auf Fotopapier! Lasst Euch Eure Fotos entwickeln und klebt Sie in ein Fotoalbum! Zusätzlich empfehle ich die Sicherung der Fotos auf einem der namhaften Clouddienste (Dropbox, GoogleDrive über Picasa oder Microsoft Skydrive). Wer sich über die grundsätzlichen Probleme der Datensicherheit der Clouddienste bewusst ist, sollte diese nutzen.

Fotobuch / Fotoalbum

In einem Fotoalbum finden Foto Abzüge von wichtigen Momenten und uns wichtigen Personen Ihren Platz. An diese Momente und Personen wollen wir uns auch noch in vielen Jahren erinnern. Um diese Fotos möglichst lange zu erhalten, über viele Jahrzehnte hinweg, ist es wichtig die Fotos so gut es geht vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Fotos gehören in ein Fotoalbum

Am besten geeignet dafür, ist aus meiner Sicht ein Fotoalbum. Das wichtigste ist hierbei der Einband, er sollte so beschaffen sein das die Fotos bestens geschützt sind. Der Einband des Fotoalbums muss somit eine gewisse Festigkeit und Stabilität haben. Ein Ledereinband gehört zu den hochwertigsten Einbänden für ein Fotoalbum, ist aber nicht immer passend zum Thema der Fotos. Weitere Materialien sind: Kunstleder, Leinen und Naturpapier.

Ein weiteres Kriterium ist die Art der Bindung. Fotobücher und Fotoalben werden auf  drei verschiedene Arten gebunden. Es gibt die Spiralbindung, hier hält eine Spirale die Seiten zusammen und es gibt die feste Bindung. Die feste Bindung ist wie ein Buch gebunden und wird auch meistens als Fotobuch bezeichnet. Eine sehr variable Ausführung ist das Schraubalbum, beim Schraubalbum werden die Seiten durch zwei Schrauben zusammengehalten, die immer wieder geöffnet werden können. So kann das Fotobuch  um weitere Seiten ergänzt werden.

Kurz die Vorteile und Nachteile der einzelnen Bindungen für Eure Fotos:

feste Bindung: ist die stabilste Variante aber nicht flexibel zu erweitern.
Schraubbindung: es können Seiten eingefügt werden.
Spiralbindung: Die Seiten des Fotobuchs können ganz umgeschlagen werden

Hier findet Ihr meine Anleitung zur Fotobuchbestellung.

Fotogeschenke online bestellen

Es gibt mittlerweile unzählige Möglichkeiten, seine Fotos zu „veredeln“. Sehr beliebt sind zurzeit Poster. Es gibt einige sehr günstige Anbieter, bei denen Ihr Eure Fotos als Poster drucken lassen könnt. Diese Poster gibt es in vielen verschiedenen Größen. Wenn es noch etwas hochwertiger sein soll, lasst Eure Fotos auf eine Leinwand drucken. Eine Fotoleinwand macht mit dem richtigen Motiv und dem passenden Rahmen richtig was her 🙂 Fotos bestellen und ein Geschenk daraus basteln kommt immer gut an.

Weitere Fotogeschenke sind zum Beispiel: Eine Fototasse, Fotos auf Acylglas gedrucktbedruckte Bettwäsche oder ein Fotokalender. Auch ein Foto in einer Schneekugel oder eine Fotocollage erstellen, zur Weihnachtszeit kann gut ankommen. Ganz groß im Trend sind PopArt Fotos.

Es gibt so viele Fotoservice Anbieter im Internet, da sind der Kreativität beim Digitalfotos bestellen keine Grenzen gesetzt.
Durch tolle Gutschein Aktionen von Cewe, Poster XXL, Pixum, Photobox und vielen anderen, ist es zum Beispiel möglich: 120 Gratis Foto Abzüge online bestellen.

Grußkarten

Der Fotograf hat auf der Hochzeit, Taufe oder Konfirmation echt tolle Fotos gemacht? Du bist reich beschenkt worden und willst Dich dafür bedanken?
Eine wirklich schöne Möglichkeit sich für etwas zu bedanken, ist eine individuell gestaltete Grußkarte. Auf der Grußkarte kannst Du z.B. ein Foto von der Hochzeit aufdrucken lassen und Dich für die Glückwünsche bedanken.

Ich zeige Dir demnächst in einem meiner Artikel wie Du solch eine Grußkarte erstellst.